• Die Immobilie als Altersvorsorge

    Donnerstag, 26. Mai 2016, ab 18.30 Uhr

    im Steigenberger Hotel Remarque


Recht

Recht

Ob vertragliches oder auch die neuesten Steuergesetzte, wir informieren Sie!

zum Thema

Immobilien

Immobilien

Wir informieren Sie zu allen relevanten Themen rund um die Immobilie.

zum Thema

Finanzen

Wo bekomme ich einen fairen Kredit und wieviel Haus kann ich mir leisten?

zum Thema

26. Mai 2016

veranstaltungsartikel 001

Die Immobilie als Altersvorsorge

Rahmenbedingungen und Möglichkeiten

Datum
26. Mai 2016
Uhrzeit
19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)
Ort
Steigenberger Hotel Remarque, Osnabrück
Eintritt
5 €

Im Rahmen unserer Informationsreihe "Die Immobilie als Altersvorsorge" stehen Ihnen vier Experten zu diesem Thema zur Verfügung.

Sie erhalten dabei einen Überblick über die Vorraussetzungen, Rahmenbedingungen und Möglichkeiten, die Sie zum erfolgreichen Erwerb, den Verkauf oder die Beleihung einer Immobilie als Baustein Ihrer Altersvorsorge führen.

Ihre Gastgeber sind an diesem Abend gerne bereit, Ihre Fragen zu beantworten.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per Telefon, Fax oder E-Mail bis 25. Mai bei einem der folgenden Referenten.

Die Referenten:

logo welp 2013    Logo-wewers-web    

Logo Hoffmann    Commerzbank Logo

Begrenzte Plätze! Bitte jetzt auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! klicken und Platz sichern!

Anmeldeschluss ist der 26 Mai 2016.

18. Juni 2015

veranstaltungsartikel 001

Die Immobilie als Altersvorsorge

Erb- und steuerrechtliche Probleme

Datum
18. Juni 2015
Uhrzeit
19.00 Uhr
Ort
Steigenberger Hotel "Remarque"
49074 Osnabrück

Im Rahmen unserer Informationsreihe "Die Immobilie als Altersvorsorge" stehen Ihnen vier Experten zu diesem Thema zur Verfügung.

Dieses Mal möchten wir Ihnen Einblick in die juristischen und steuerlichen Besonderheiten rund um die Themen "Worauf ist zu achten beim Erwerb bzw. Verkauf einer Immobilie", "Seniorengerechter Umbau im Hausbestand", "Steuervorteile durch Abschreibungen einer Immobilie" und "Rechtliche Rahmenbedingungen" geben.

Ihre Gastgeber sind an diesem Abend gerne bereit, Ihre Fragen zu beantworten.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per Telefon, Fax oder E-Mail bis 10. Juni bei einem der folgenden Referenten.

Die Referenten:

logo welp 2013    Logo-wewers-web    Logo Hoffmann

und wir freuen uns über unseren Gast:    h logo g

Begrenzte Plätze! Bitte jetzt auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! klicken und Platz sichern!
Anmeldeschluss ist der 10 Juni 2015.

23. Oktober 2014

veranstaltungsrondell-231014

Testamentgestaltung in der Patchwork-Familie

Erb- und steuerrechtliche Probleme

Datum
23. Oktober 2014
Uhrzeit
18.00 Uhr
Ort
Steigenberger Hotel "Remarque"
49074 Osnabrück

Im Jahr 2013 wurden in Deutschland rund 169.800 Ehen geschieden. Damit werden nach den derzeitigen Scheidungsverhältnissen etwa 36 % aller in einem Jahr geschlossenen Ehen im Laufe der nächsten 25 Jahre geschieden. Der Anteil der geschiedenen Ehen mit minderjährigen Kindern liegt bei ca. 50%. Wenn diese geschiedenen Eheleute eine neue Verbindung (evtl. mit Kindern aus der früheren Ehe) eingehen spricht man von einer sog. "Patchwork-Familie". Doch was bedeutet das erbrechtlich? Wer erbt was und wieviel? Welche Bedeutung spielen die Steuern? Diese und weitere Fragen wollen wir Ihnen beantworten. Deshalb laden wir Sie herzlich ein.

Die Referenten:

logo welp 2013    Logo-wewers-web

Vielen Dank an alle Teilnehmer und für das tolle Feedback!

30. November 2011

„Erben und Vererben" - 30.11.2011

3 Profis luden ein, um wertvolle Informationen weiterzugeben und das Thema aus den unterschiedlichen Blickwinkeln zu „beleuchten".

Herr Dirk Hoffmann referierte als Immobilienmakler und unabhängiger Sachverständiger für Immobilienbewertung dazu, wie man überhaupt einen realistischen Wert von einer zu vererbenden Immobilie ermittelt.

Herr Tobias Wewers nahm anschließend Stellung zu den steuerlichen Auswirkungen im Erbfall. Liegt ein Testament vor oder tritt die gesetzliche Erbfolge ein? Oder wie wirkt sich die zu zahlende Steuer aus, wenn man schon vor dem Tod Vermögen bzw. Immobilien verschenkt? Fragen über Fragen, die alle geklärt wurden.

Herr Hans Adolf Welp erklärte dann seine juristische Sichtweise und gab Beispiele wie man verschiedene Varianten auch notariell auf die sichere Seite bringen kann.

Moderator Tobias Schlotter führte durch den Abend und sorgte für eine lockere Frage- und Antwortatmosphäre. Ca. 45 Gäste sind der Einladung gefolgt. Es wurde ein sehr informativer Abend, viele individuelle Fragen aus dem Publikum zeigten das große Interesse am Thema und wir hoffen, dass jeder Anwesende wichtige Informationen für seine spezielle Situation mit nach Hause nehmen konnte. Selbstverständlich stehen Ihnen unsere Profis auch jetzt noch für Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Sie sind auch interessiert? Unsere Veranstaltungsreihe geht in diesem Jahr weiter. Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und verpassen so keine Veranstaltung der profirunde.com!

Auf Wiedersehen!

Logo